Zuchtschaf-Versteigerung

Am Samstag, 9. März 2019 fand in der RGO|Arena in Lienz die Zuchtschaf-Versteigerung statt.

Insgesamt wurden 160 weibliche Schafe und Widder der Rassen Berg- und Steinschaf, Berrichon du Cher, Jura und Suffolk bewertet und zur Versteigerung angeboten. 83 % der angebotenen Schafe wurden auch über die Versteigerung verkauft. Sowohl der Auftrieb als auch die verkaufte Stückzahl entspricht damit den Zahlen der Vorjahre.

Die Preisentwicklung war bei den einzelnen Rassen und Kategorien sehr unterschiedlich. Generell ist der Durchschnittspreis für die weiblichen Schafe gestiegen und die Widder waren im gesamten billiger als 2018.

Speziell die weiblichen Steinschafe konnten gegenüber den letzten Versteigerungen preislich deutlich zulegen. Der Preis für die weiblichen Bergschafe hat gegenüber der Herbst-Versteigerung mit + € 13,-- zwar auch angezogen, liegt aber doch unter dem Durchschnittspreis des letzten Frühjahres.

Bei den Widdern war die Preisentwicklung umgekehrt: Die Bergschaf-Widder konnten im Preis gegenüber dem gesamten Jahr 2018 zulegen; die Steinschaf-Widder waren allerdings etwas günstiger.
Die Fleischrasse-Widder wurden alle verkauft, die Preise lagen allerdings etwas unter dem Niveau des Vorjahres.
 

Durchschnittspreise im Vergleich:

Bei den Steinschafen waren die teuersten Tiere 2 Steinschaf-Widder. Die Widder von der Personengemeinschaft Zwischenberger aus Dölsach und Niederwanger Karin aus Huben wechselten jeweils für € 1.760,-- netto den Züchterstall.

Bei den Bergschafen wurde der teuerste Widder von Steiner Thomas aus Matrei um € 1.320,-- netto im Ring versteigert.

Die Zuchtschaf-Versteigerung im Herbst findet am Samstag 28. September 2019 statt, wozu wir schon jetzt alle Interessierten recht herzlich einladen dürfen.