7. Zuchtviehversteigerung 2018 in der RGO|Arena in Lienz

Mit der letzten Zuchtviehversteigerung am Dienstag, 27. November 2018 ging das Versteigerungsjahr in der RGO|Arena in Lienz zu Ende.

[1543338047193754.jpg][1543338047193754.jpg][1543338047193754.jpg][1543338047193754.jpg]
Ier Jungkühe und Kalbinnen bei der Eröffnung der letzten Zuchtvieh-Versteigerung im heurigen Jahr in der RGO|Arena in Lienz.  
Wie immer im November war die Halle voll besetzt. Die Stimmung war aber schon vor Beginn eher gedämpft, und auch die Händler sind nicht alle gekommen. Ursache dafür waren die billigeren Versteigerungen in den umliegenden Zuchtgebieten, wo vor allem die Kalbinnenpreise gesunken sind. In einem Gebiet in Italien haben sich die Veterinärbestimmungen (BT) geändert, weshalb auch ein Händler abgesagt hat. Der Inlandsmarktanteil betrug bei dieser Versteigerung auch nur 13 %, weshalb auch von den privaten Käufern kein Impuls zur Belebung der Versteigerung kam.
 
Neben den Kühen in Milch wurden wegen der unsicheren Wetterprognose bereits 65 Kalbinnen am Vortag der Versteigerung angeliefert, das sind fast 2/3 der aufgetriebenen Rinder. Dieses Service der vortägigen Anlieferung wird speziell im Herbst, aber auch bei Arbeitsspitzen im Mai, sehr gerne genutzt.
Die 47 Fleckvieh-Jungkühe erreichten bei der 2-maligen Leistungskontrolle 27,9 kg Milch im Durchschnitt. Die Qualität war wiederum sehr unterschiedlich (Abkalbungen schon vor mehr als 2 Monaten, weniger Milch etc.) und die Preisbildung stark qualitätsbezogen. Der Zuschlagspreis lag bei € 1.735,-- netto im Durchschnitt.
2018 wurden insgesamt 334 Fleckvieh-Jungkühe um € 1.747,-- netto verkauft.
 

Erreichte Einsatzleistung im Vergleich:

Durchschnittspreise im Vergleich:

115 Fleckvieh-Kalbinnen wurden im Ring angeboten und 106 verkauft. Die Qualität war bei dieser Versteigerung sicherlich hervorragend; Fleckvieh-Typ-Kalbinnen mit guten Fundamenten und interessantem Leistungsniveau. Es waren aber auch Kalbinnen dabei, die erst in 2 Monaten oder noch später abkalben, die wegen der knappen Futtersituation früher verkauft wurden. Der Durchschnittspreis betrug € 1.642,-- netto und war damit der niedrigste im gesamten Herbst. Die Ursache dafür ist das gesunkene Preisniveau für die trächtigen Kalbinnen in ganz Österreich wegen des aktuell sehr großen Angebotes.
2018 wurden 565 Fleckvieh-Kalbinnen in der RGO|Arena in Lienz um € 1.757,-- netto versteigert.
 
6 Fleckvieh-Jungkalbinnen wurden um einen Durchschnittspreis von € 950,-- versteigert.
Die 11 angebotenen Zuchtkälber wurden um durchschnittlich € 525,-- netto verkauft.
 
Die RGO|Tierzucht bedankt sich bei allen Händlern und privaten Käufern recht herzlich für die Treue bei den Versteigerungen in der RGO|Arena in Lienz und wünscht alles Gute und viel Freude mit den gekauften Tieren.
 
Die erste Zuchtvieh-Versteigerung 2019 findet in Lienz am Dienstag, 22. Jänner statt. Anmeldeschluss ist bereits am Dienstag, 18. Dezember 2018!
 
 

KONTAKT:

RGO|Tierzucht
Tel.: 04852/6655-722
Fax: 04852/6655-5721
Mail: tierzucht@rgo.at

Downloads zum Thema