Reinigung und Desinfektion von Melk- und Kühlanlagen Informationen zu QAV (quartäre Ammoniumverbindungen)

Aufgrund der Aufforderungen mehrerer Molkereien an ihre Milchlieferbetriebe, nur mehr QAV-freie Zirkulationsreiniger für die Reinigung der Melk- und Kühlanlagen zu verwenden, geben wir Ihnen nachfolgende aufklärende Informationen weiter:

Was ist QAV?

DeLaval-LogoDeLaval-LogoDeLaval-Logo[1352730909695928.jpg]
 
Ganz einfach erklärt sind diese quartären Ammoniumverbindungen (QAV) Industriechemikalien mit oberflächenaktiver Wirkung. Durch ihre Fähigkeit, die Funktionen von fetthaltigen Zellmembranen lebender Organismen zu beeinträchtigen, können sie auch als Desinfektionsmittel eingesetzt werden. Aufgrund ihrer desinfizierenden Wirkung sind QAV als Biozid eingestuft und werden in Reinigungsmitteln als Desinfektionskomponente verwendet.

Warum ist eine Desinfektion der Melk- und Kühltechnik notwendig?

Jeder milchproduzierende Betrieb ist nach der EU Verordnung Nr. 853/2004 verpflichtet, mindestens einmal pro Tag die Melk- bzw. Kühlanlage zu desinfizieren!

Auszug aus dieser Verordnung zum Punkt „Vorschriften für Betriebsstätten und Ausrüstungen“:

Nach Verwendung müssen diese Oberflächen gereinigt und erforderlichenfalls desinfiziert werden. Nach jeder Benutzung oder, bei sehr kurzen Zeitspannen zwischen dem Entleeren und dem Nachfüllen, nach mehreren Benutzungen, auf jeden Fall jedoch einmal pro Arbeitstag, müssen die Behälter und Tanks, die zur Beförderung der Rohmilch verwendet wurden, entsprechend gereinigt und desinfiziert werden, bevor sie erneut verwendet werden.

 

Sehr oft ist auch eine schlecht gewartete Anlage Ursache für Probleme mit der abgelieferten Milchqualität. Die Melkanlage sollte daher regelmäßig (alle 1500 Betriebsstunden, mindestens aber 1 x pro Jahr) vom Servicetechniker gewartet werden.

In welchen Produkten wird QAV eingesetzt?

Aufgrund dieser Eigenschaften werden QAVs zunehmend auch in Konsumartikeln eingesetzt. Für Haushalte werden z. B. QAV-haltige Reiniger und Seifen angeboten. In öffentlichen und industriellen Bereich gibt es zahlreiche Anwendungsgebiete z. B. in Krankenhäusern, bei der Lebensmittelverarbeitung, in der Landwirtschaft und in der Industrie.

Was ist die Ursache für die aktuelle Diskussion?

Durch die verstärkte Diskussion bezüglich Rückstände in Lebensmitteln sind auch QAV-enthaltende Betriebsmittel in der landwirtschaftlichen Produktion in den Fokus gelangt. Weiters verursachen diese Stoffe offensichtlich Probleme in der Produktion von Milchprodukten im Zusammenhang mit Bakterien, speziell also in der Käse- und Joghurt-Produktion.

 

Da der Inhaltsstoff QAV zum Teil gut an den Gummi- und Edelstahloberflächen der Melkanlage anhaften, sind die richtige Einstellung der Reinigung und ein Nachspülen mit ausreichend klarem Trinkwasser notwendig. Deshalb ist es mitunter auch wichtig, dass die Melkanlage inklusive der Reinigungsprozedur optimal eingestellt und gewartet ist!

 

Bei Verwendung von Zirkulationsreinigern auf Basis von Chlor ist bei richtiger Einstellung der Anlagenreinigung und bei ausreichendem Nachspülen mit klarem Wasser von Trinkwasserqualität keine Beeinträchtigung der Milchqualität zu befürchten.

Bei chlorhältigen Reinigern ist bei nicht ordnungsgemäßer Anwendung (schlechtes Nachspülen, Überdosierung) eine Geruchsbelastung der Milch und in Folge auch in den Milchprodukten festzustellen.

 

Darüber hinaus gelten auch für die Reinigung und Desinfektion von Gebäuden und Anlagen, in denen Tiere gehalten werden dieselben Verwendungsvorschriften von Reinigern. Das heißt, dass auch bei der Gebäude- und Anlagenreinigung auf Mittel, die QAVs enthalten, verzichtet werden sollte.

 

 

Die qualitativ hochwertigen Reinigungsmittel für Melkanlagen von DeLaval unterliegen einer strengen Produktionskontrolle und enthalten Inhaltsstoffe, die mit der Detergentienverordnung 648/2004/EC konform sind, und dementsprechend biologisch abbaubar sind. Alle eingesetzten Produkte zur Melkstandhygiene, zur Euterreinigung oder auch Anwendung am Euter nach dem Melken enthalten KEINE Quartären Ammoniumverbindungen, sind also schon seit langem QAV-frei.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass natürlich auch alle DeLaval Milchfilter für den Einsatz mit Lebensmitteln geeignet und entsprechend geprüft sind. Die DeLaval Milchfilterverpackungen tragen die entsprechenden Kennzeichnungen.

 

An dieser Stelle noch ein zusätzlicher Hinweis: Die blauen DeLaval Milchfilter enthalten keinen blauen Farbstoff, sondern bestehen zu einem Teil aus blauer Viskosefaser und erhalten so ihre blaue Farbe.

 

Entsprechende Zertifikate aller Reiniger und Filter zur allfälligen Vorlage bei der Molkerei können bei uns angefordert werden.