Besamungskatalog 2017/2018

[150847993998819.jpg][150847993998819.jpg][150847993998819.jpg][150847993998819.jpg]
 
Beim Fleckvieh stehen neben den nachkommen-geprüften Stieren auch verschiedene genomische Stiere und zwei Teststiere zur Auswahl.
Nach wie vor gilt als Voraussetzung für ein funktionierendes Zuchtprogramm die Empfehlung:
„Jungkühe mit einem Teststier oder genomischen Stier zu belegen!“
 
Bei den übrigen Rassen (Braunvieh, Holstein, Grauvieh und Pinzgauer) wurden mit den jeweiligen Rassenvertretern in Abstimmung mit den Landesverbänden die Besamungsstiere ausgewählt.
 
Ab der Samenausgabe am 2. November 2017 sind die Samen bei den Tierärzten verfügbar!

Sonderbestellungen sind darüber hinaus selbstverständlich jederzeit möglich und werden telefonisch im Büro der RGO|Tierzucht (04852/6655-722) oder von Christoph Peintner (0699/16655 705) entgegen genommen.
 

Downloads zum Thema